Hauptinhalt

Abtauchen und Auftanken mit Taucherin Silja Husar

Einleitung

Silja Husar ist seit August 2010 die neue vbl Kommunikations- beauftragte. Wenn sie von ihrem Hobby, dem Tauchen erzählt, fühlt man sich fast wie in den Ferien.

Seit wann tauchen Sie?

Erst seit fünf Jahren – dafür aber umso leidenschaftlicher! Schon mein ganzes Leben lang hat mich das Element Wasser begleitet. Als Kind und Jugendliche habe ich aktiv geschwommen, später auch Wasserball gespielt. Dass ich mich dann früher oder später fürs Tauchen begeistern würde, lag fast auf der Hand. Nun versuche ich zwei Mal im Jahr an einen schönen Tauch-Spot zu reisen. Dort geht es dann täglich bis zu vier Mal raus ins Meer und rein ins Abenteuer Tauchen.

Tauchen ist also ein Abenteuer?

Ja und Nein. Abenteuerlich ist es, weil man innert kürzester Zeit in einer völlig anderen Welt ist und man vor keinem Tauchgang genau weiss, was einen unter Wasser erwartet. Manchmal ist die Sicht schlecht, manchmal hat man Glück und entdeckt ganz seltene und einzigartige Fisch-schwärme, manchmal hat es viel, dann wieder wenig Strömung.

Wie würden Sie die "Faszination Tauchen" beschreiben?

Stellen Sie sich folgendes vor: Türkisblaues Wasser, die Sonne scheint, man watet ins Meer und taucht ab. Und dort erwartet einen eine Welt aus hunderttausend kunterbunten Fischen. Ganz langsam bewegt man sich im angenehm warmen Meer, zieht schwerelos an prächtigen Korallen vorbei, sieht Moräne, Haifische, kleine und grosse Buntfische, taucht mit Schildkröten um die Wette. Also wenn das nicht faszinierend ist, weiss ich auch nicht.

Wohin haben ihre Tauchreisen Sie denn schon geführt?

Getaucht habe ich schon auf Sri Lanka, den Malediven und den Philippinen, in der Karibik, Tailand, Bali und Ägypten.

Es geht also offenbar immer weit weg - Tauchen bei uns im Vierwaldstättersee ist kein Thema für Sie?

Leider bin ich eine „Frostbeule“. Nur schon beim blossen Gedanken daran, in den kalten See zu steigen, bekomme ich Gänsehaut. Doch irgendwann werde ich mich überwinden. Der Reiz ist da.

Kann jede und jeder tauchen?

Grundsätzlich ja. Natürlich gehört eine solide Tauchausbildung dazu. Praktisch jede gute Tauchbasis bietet so etwas wie ein Schnupper-Tauchen an. Mein Tipp: Beim nächsten Urlaub unbedingt ausprobieren! Ich bin ziemlich sicher, dass die Faszination Unterwasserwelt die meisten „um den Finger wickeln“ wird.

Luzern, November 2010