Hauptinhalt

Die Geschichte

Jahr

 

2016
  • Jahresthema "75 Jahre Trolleybus in Luzern"
  • TrolleybusDays im Verkehrshaus der Schweiz
  • neue Fahrleitungsanlagen am Seetalplatz
  • Lancierung der neue App FAIRTIQ
  • Kauf der Firma Thepra AG, Stans
2015
  • Jahresthema "vbl verbindet Orte"
  • Inbetriebnahme der neuen Leitstelle
  • Planung Erneuerung Fahrzeugpark
  • Einführung der öV-TICKET-App

2014

  •  Jahresthema "vbl verbindet Menschen"
  • Inbetriebnahme von 9 Doppelgelenktrolleybussen
  • Vorzeitige Beschaffung von 13 Gelenkautobussen
  • Einführung der Fahrplan-App „öV-LIVE“
  • Abgabe von Tablet an alle Fahrdienstmitarbeitenden
2013
  • Jahresmotto "Partner in der Wirtschaft"
  • Veröffentlichung einer Wertschöpfungsstudie zur Bedeutung des öffentlichen Verkehrs im Raum Luzern
  • Bezug des zweiten vbl-Depots in Rothenburg
  • Verlängerung der Trolleybus-Linie 6 bis ins Büttenenquartier
2012
  • Jahresmotto "Unsere Partner im Verkehr"
  • Kleberaktion "Mehr Toleranz im Strassenverkehr"
  • Organisation VöV-GV in Luzern
  • Veröffentlichung des Berichts "Neuralgische Punkte im Luzerner Busnetz II"
2011
  • Jahresmotto "Unsere Partnerin - die Umwelt"
  • Inbetriebnahme von 6 Diesel-Hybridbussen
  • Spitzensymposium mit feierlicher Hybridbus-Taufe
  • Abschaffung Ferienfahrplan
2010
  • Jubiläumsjahr "111 Jahre jung" 
  • Neue vbl-Vision wird formuliert und verabschiedet
  • Holdingstruktur seit Anfang 2010
  • vbl AG feiert ihr zehnjähriges Bestehen
2009
  • Jahresmotto "mehr Luft"
  • Beschaffung und Inbetriebnahme von 16 Gelenktrolleybussen, 4 Gelenkdieselbussen, 2 Dieselbussen und 1 Doppelstock-Reisecar für den "Tellbus Uri"
2008
  • Jahresmotto "Reife Leistungen"
  • Eröffnung "vbl fachzentrum" für Aus- und Weiterbildung von Chauffeuren und Dritten
2007
  • Jahresmotto "Energie und Nerven sparen"
  • Eco-Drive-Schulungen zur Senkung des Treibstoffverbrauchs
  • Erarbeitung Investitionskonzept für Fahrzeugbeschaffungen und Infrastrukturerneuerungen
2006
  • Dynamische Anzeigen an Haltestellen und in den Fahrzeugen
  • Beschaffung und Inbetriebnahme von diversen Fahrzeugen inkl. 2 Reisebussen für die neue Schnellbusverbindung Luzern - Altdorf ("Tellbus Uri")  
  • Erneuerung der Konzession für alle vbl-Autobuslinien bis 2016
  • Neuverhandlung und Erneuerung des Gesamtarbeitsvertrages
2005
  • Erfolgreicher Bahnersatzbetrieb auf der Strecke Luzern - Malters (Sperrung des SBB-Zimmereggtunnels)
  • Inbetriebnahme von 8 neuen Midibussen für die Linien 9 (Bramberg), 10 (Obergütsch) und 11 (Dattenberg)
  • Auslieferung von 5 zusätzlichen Trolley-Anhängern und 5 weiteren Normalbussen
  • Umsetzung des Konzeptes "AggloMobil" auf Fahrplanwechsel
2004
  • Inbetriebnahme eines neuen rechnergestützten Betriebsleitsystems
  • Inbetriebnahme von 10 Gelenkautobussen, 2 Normbussen sowie einer Serie von 8 Gelenktrolleybussen
  • Einleitung weiterer Rollmaterialbeschaffungen
  • Eidg. Schwing- und Älplerfest: 80 % aller Besucher reisen mit dem öffentlichen Verkehr an – grosser Erfolg für den öV
2003
  • Neues Nachtbuskonzept "nachtstern" mit Sponsor-Partner Radio Pilatus  
  • Eröffnung des EvoBus-Kunden-Centers
  • Inbetriebnahme von 9 Niederflur-Gelenkautobussen sowie von 2 zweiachsigen Normalautobussen für die Linie 21 nach Horw
2002
  • Übernahme der Gowa AG als hundertprozentige Tochtergesellschaft
  • Einführung integraler Tarifverbund (ITV) im Perimeter der Agglomeration Luzern
  • Beschaffung von 9 Dieselgelenkautobussen, 1 Midibus und 4 Trolley-Anhänger
  • Ausschreibung und Bestellung von 8 Gelenktrolleybussen
2001
  • Aufnahme der Geschäftstätigkeit als vbl AG
  • Verwaltungsrat besteht aus fünf vom Stadtrat gewählten Mitgliedern
  • Festlegung der Unternehmensstrategie  
  • Wiederverlängerung der Trolleybuslinie 2 über die Seebrücke bis Luzernerhof
2000
  • Zertifizierung von vbl nach den ISO-Normen 9001 und 14001
  • Einführung der ersten vbl-Nachtbuslinien
  • Pilotprojekt zur Verbesserung der Luftqualität in Luzern mittels Einbau von CRT-Filtern in Dieselbussen
  • 24. September 2000: Luzernerinnen und Luzerner stimmen mit deutlichem Mehr der Umwandlung von vbl in eine Aktiengesellschaft zu

Kontakt

Verkehrsbetriebe Luzern AG

Tribschenstrasse 65, Postfach

6002 Luzern

+41 41 369 65 65